Nachruf Manfred Freudenthaler

 

Wir trauern um einen langjährigen Wegbegleiter, guten Freund, Kameraden und einen großartigen Musiker, der leider nach langer schwerer Krankheit von uns gegangen ist.

Manfred Freudenthaler, der sein ganzes Leben der Musik gewidmet hatte.

Freudy - wie ihn alle nannten - war ein Musiker mit Leib und Seele und so Vorbild für viele Musikerinnen und Musiker.

Sein musikalischer Werdegang begann 1966 an der Städtischen Musikschule Laa an der Thaya.

1970 trat er als ordentlicher Musiker in die Betriebskapelle Jungbunzlauer in Pernhofen ein und kurz darauf spielte er auch bei der Jugendkapelle Laa an der Thaya mit.

1978 entstand aus der Betriebskapelle die Tanzkapelle Weinlandecho an deren Entstehung er massgeblich beteiligt war.

Zur gleichen Zeit begann er als Trompeter in der Tanzkapelle "The Hobbys" mit der er sich binnen kürzester Zeit in die Herzen des Publikums spielte.

In dieser Formation spielte er bis Ende der 80 er Jahre

1979 bis 1981 leistete er seinen Militärdienst bei der Militärmusik Wien ab und war dort auch Mitglied der Big Band der Gardemusik.

1985 bis 1989 absolvierte er - neben seiner beruflichen Tätigkeit - das Studium für Trompete am Konservatorium der Stadt Wien und von 1991 bis 1998 am Prayner Konservatorium in Wien, welches er am 25.6.1998 mit 5 weiteren Fächern mit dem Konzertdiplom erfolgreich abgeschlossen hat. Von 1991 bis zu seinem Todestag war Freudy beim Gemeindeverband der Musikschule Eggenburg als Musiklehrer für Trompete, hohes Blech, Musikkunde und Ensembleleitung sowie als Kanzleivertretung für die Direktion tätig.

In dieser Zeit war er auch als Leiter des Jugendbläserorchesters des Gemeindeverbandes Eggenburg und als Seminarlehrer für Trompete, Flügelhorn und Musikkunde sowie als Fachprüfer bei diversen Jungbläserseminaren tätig.

Ab 1995 war Freudy Kapellmeister der Stadtmusik Maissau und Leiter  von diversen Ensembles in der Stadtmusik.

Gleichzeitig leitete er auch das Kammerorchester am Prayner Konservatorium in Wien.

Mit der Tätigkeit als Kapellmeister der Stadtmusik übernahm er auch Funktionen in der Bezirksarbeitsgemeinschaft Hollabrunn.

So war er 1997 bis 2009 Bezirksobmann Stellvertreter und von 2009 bis 2011 Bezirkskapellmeister Stellvertreter.

Weiters war er von 2000 bis 2011 Organisator und Ensembleleiter für das Lieder und Weisenblasen im Bezirk Hollabrunn.

2012 bis 2014 war er Mitglied der Stadtkapelle Hollabrunn.

Freudy war als Leiter der Stadtmusik Maissau sehr erfolgreich. Er steigerte das Niveau der Kapelle von Jahr zu Jahr  und so trat die Stadtmusik 2004 bei der Konzertmusikwertung in Retz in der Höchststufe an und erreichte unter seiner Leitung einen 1. Rang mit Auszeichnung.

Durch seine langjährige Tätigkeit im Dienste der Blasmusik wurde Manfred auch mehrfach ausgezeichnet.

So wurde ihm 1995 die Ehrenmedaille in Silber für 25 Jahre im Dienste der Blasmusik und im Jahr 2000 die silberne Ehrennadel des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes verliehen.

2003 durfte er die Dirigentennadel in Bronze und 2005 die Ehrennadel der Stadtmusik entgegen nehmen.

2008 erhielt er die Dirigentennadel in Silber und die goldene Ehrennadel des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes.

Im April 2010 erhielt er die Verdienstmedaille in Gold für 45 Jahre im Dienst der Blasmusik  und im September 2010 die Silberne Verdienstmedaille des Österreichischen Blasmusikverbandes.

Eine große Leidenschaft von Freudy war auch das Komponieren.

Er scheute keine Mühe und keine Zeit um seine Kompositionen handschriftlich zu Papier zu bringen und sie anschliessend von Musikverlagen drucken zu lassen.

Aus seiner Feder stammt die Schatzbergpolka, die er seinem Heimatort Wulzeshofen widmete und der Jubiläumsmarsch welchen er zum 50 Jahrjubiläum der Stadtmusik komponierte.

Weiters komponierte er die Raphael Festmusik, die er zur Geburt seines Sohnes Raphael schrieb  und die Leopoldpolka die er seinem langjährigen Freund und Trauzeugen Leopold Kramer widmete als Dank für seine langjährige Tätigkeit als Obmann der Stadtmusik.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt in diesen schweren Stunden seiner Familie.

 

Wir werden dich als Musiker mit Leib und Seele in Erinnerung halten, dessen Engagement noch lange nachwirken wird.

 

Deine Musikkameraden der Stadtmusik Maissau.